Mittwoch, 4. Juli 2012

25. Etappe

25 Etappe
Es ging heute (Dienstag, 03.07.2012) von Newcastle zum Campingplatz Crooked Creek. Es gab heute leider keinen Rückenwind, deswegen habe ich den Alternativplan heute noch an Mount Rushmore vorbei nach Rapid City zu fahren verworfen - nagut um ehrlich zu sein, es lag auch an den Hügel und an meinen schweren Beinen - ist einfach nicht gut gerollt heute.  Damit gibt es dann Morgen am Feiertag eine sehr kurze Etappe.
Die Strecke begann heute sehr flach bis zur Staatsgrenze. 
Staatsgrenze zu South Dakota
Danach ging es in die Black Hills und es wurde zunächst hügeliger und später bergiger. Die zunächst sanften Hügel wiesen nur vereinzelt tiefere Einschnitte auf.

Sanfte Hügel mit Einschnitten
Bäume oberhalb von Jewel Cave
Etwas später wurde es dann bergiger. In der Nähe von Jewel Cave gab es auch mal 7% Gefälle und leider auch Steigungen. Meine armen Knie. Die Bäume sahen aber auch nicht gut aus.
Ich habe dann in der Nähe von Jewel Cave Rast gemacht. Die Jewel Cave selbst habe ich aus Zeitgründen nicht besucht.
Danach ging es in die einzige Stadt heute, nach Custer. Die Stadt ist stark touristisch geprägt, daher etwas hübscher als die durchschnittliche amerikanische Stadt, aber nicht wirklich nett. Custer habe ich nach Norden verlassen und kurz vor Schluss noch einen Stopp am Crazy Horse Memorial gemacht. Dieses wird, sollte es mal fertig sein, deutlich größer, aber genauso entweihend, als Mount Rushmore sein.
Crazy Horse und Ich
Danach bin ich dann zum Crooked Creek Campground gerollt. Der Campground ist mal wieder überraschend billig, 20 USD laut Internet, 15 laut erster Auskunft und 10+Tax habe ich am Ende bezahlt.
Heute waren es nur 86.03 km für die ich mit 5:09:10 länger als gestern gebraucht habe (Durschnitt 16.69 km/h).

Ausblick
Ich bin bisher seit meiner Ankunft in San Francisco 2973 km gefahren. Leider hat sich dabei die Strecke bis nach Boston nur von 3098 auf 1930 Meilen reduziert. Rechne ich morgen mit ein habe ich für knapp 1200 Meilen 28 Tage (inkl. der Ruhetage aber ohne die 2 in San Francisco und die 4 in Napa) gebraucht. Daher bräuchte ich für die verbleibenden 1900 Meilen noch 44 Tage, unter Einrechnung der Fähre über den Lake Michigan noch reichlich 42 Tage. Es sind aber nur noch 40 Tage übrig. Daher werde ich versuchen die Strecke geradliniger zu wählen und mehr Meilen pro Tag zurück zulegen. Ab Freitag werde ich daher der Interstate 90 nach Osten folgen. Das hat auch den Vorteil, dass es parallel zur Interstate mehr Zeltplätze gibt.

Wie gesagt geht es morgen über Mount Rushmore nach Rapid City (28 Meilen). Am Donnerstag dann zum Cedar Pass in den Badlands (80 Meilen). Von da aus dann ab Freitag wirklich parallel zur Interstate Richtung Osten.

PS: Der Beitrag fällt etwas kürzer aus, weil die erste Version leider verloren ging.